Weimaraner

Tipps zum Halsbandkauf

Das perfekte Halsband

Tipps zum Kauf

DAS perfekte Halsband wird uns Hundehaltern heut zu Tage doch überall angeboten. Aber wie dieses aussieht ist sehr individuell und abhängig vom Nutzungsbereich. Während die Einen einen hohen Wert auf ein handgemachtes Halsband oder Optik legen, brauchen andere Eines, dass äußerst robust und funktional ist. Im folgenden Artikel stellen wir euch Tipps zur Seite an denen ihr euch beim Kauf orientieren könnt um EUER perfektes Halsband zu finden:

  1. Die Größe
    Entscheidend für den Kauf eines guten Hundehalsbandes ist die Größe, denn: Das beste Halsband der Welt wird nicht seinen Zweck erfüllen wenn es schlichtweg nicht passt. Dabei darf es weder zu eng noch zu weit sein. Bei einem zu eng gewählten Halsband besteht die Gefahr, dass dein Hund einen ständigem Druck auf die Gurgel ausgesetzt ist und somit gewürgt wird. Dies kann böse Folgen haben und sollte somit UNBEDINGT verhindert werden. Ist das Halsband zu groß besteht Fluchtgefahr und ein erhöhtes Risiko hängen zu bleiben. Faustregel für die richtige Größe: Zeige- und Mittelfinger müssen FLACH zwischen Hund und Halsband passen. Falls euer Hund in eine Zwischengröße fällt oder ihr euch unsicher bei einer Bestellung bei Emmy&Pepe seid, dürft ihr uns natürlich jederzeit gernekontaktieren.
  2. Die Breite
    Oft vernachlässigt und dennoch ein wichtiger Faktor. Die Breite eines Hundehalsbandes  spielt eine gesundheitliche Rolle, denn ein zu schmales Halsband schneidet nicht nur ein sondern kann auch bei Zug des Hundes schnell gefährlich werden. Deswegen raten wir bei Hunden, die zum Ziehen und Zerren neigen, von schmalen Bändern ab. Desto breiter das Halsband, desto besser verteilt sich der Druck auf den empfindlichen Hals eures Hundes. Ein Richtwert für die Breite kann des Nasenschwamm oder auch der mittlere Halswirbel sein. Wir von Emmy&Pepe bedenken die Breite natürlich schon bei der Herstellung, sodass ihr euch bei keinem unserer Produkte darüber mehr Gedanken machen müsst.
  3. Das Material
    Stoff oder doch Biothane? Welches Paracord? Wie in einem unserer vorherigen Artikel (link einfürgen) bereits zu lesen ist, machen wir uns große Gedanken um unsere „inneren Werte“. Denn: Aussehen alleine reicht uns nicht. Bei den Materialien solltet ihr vor allem darauf schauen, dass sie für euren Hund angenehm und gesundheitlich unbedenklich sind. Dazu kommen dann noch Kriterien wie Robustheit. Übrigens: Unsere stilvollen Halsbänder könnt ihr auch bei 30° in der Waschmaschine mitlaufen lassen.
  4. Das Aussehen
    Seien wir doch mal ehrlich: Man braucht nunmal zu jedem Anlass das passende Halsband. Längst ist das Halsband unserer Vierbeiner kein einfacher Strick mehr der um den Hals gebunden wird. Vielmehr freuen wir uns, wenn unser vierbeiniger Freund mit einem neuen Schmuckstück durch die Gegend läuft. Einfach ein kleines Stück Persönlichkeit. Mit unseren Wau- Konfigurator (https://www.emmyundpepe.com/shop/wau-konfigurator.html) könnt ihr euch mit wenigen Schritten euer ganz individuelles Halsband zusammenstellen und eurem Liebling eine Freude machen. Kleiner Tipp: Für den liebenden Zweibeiner von heute gibt es sogar das passende Armband. Perfekt um auf der Hundewiese anzugeben.
  5. Die Funktionalität
    Ein Halsband mit Griff, dem Namen des Hundes oder einfach mit einem großen Ring zur leichten Befestigung der Leine; das richtige Halsband muss eben auch einiges bieten. Dabei hat jeder Hundehalter natürlich seine ganz eigenen Ansprüche, die im Vorfeld geklärt werden sollten. Ein Hund im Schutzdienst braucht nunmal etwas Anderes als ein Couchpotato.

Wir hoffen wir konnten euch ein wenig bei der Auswahl eures nächsten Halsbandes unterstützen und wie immer gilt: Bei Fragen und Wünschen stehen wir euch gerne zu Verfügung.

Das Team von Emmy&Pepe

Schreibe einen Kommentar

X
Add to cart